News:

Zentrales Managementinformationssystem zur operativen und strategischen Kliniksteuerung

Der Elisabeth Vinzenz Verbund setzt das innovative K|M|S Managementinformationssystem eisTIK® zur Unterstützung der strategischen Planung und der operativen Steuerung konzernweit ein.

Der bundesweit tätige Elisabeth Vinzenz Verbund (EVV) mit 10 Krankenhäusern, 6 Medizinischen Versorgungszentren und vielen weiteren Einrichtungen steht vor der Herausforderung, im Gesundheits- und Sozialwesen caritative Arbeit unter den sich kontinuierlich verändernden wirtschaftlichen und sozialpolitischen Rahmenbedingungen zu gestalten. Dabei soll eine jahrhundertealte christliche Tradition beibehalten und in die Zukunft geführt werden. Insgesamt sind in den Einrichtungen des EVV über 7.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig, um jährlich mehr als 250.000 Patienten stationär und ambulant zu versorgen.

 

Ein zentrales Steuerungs- und Entscheidungssystem ist dabei das Kernstück der operativen und strategischen Steuerung aller Kliniken im Verbund. Hierfür wurde jetzt erneut ein Rahmenvertrag zwischen dem EVV und der K|M|S, dem führenden Anbieter von Managementinformationssystemen und Wissensmanagement im Gesundheitswesen geschlossen, der die intensive Kooperation beider Unternehmen, die bereits seit 5 Jahren besteht, für die Zukunft regelt.

Es ist erklärtes Ziel, die Herausforderungen der Zukunft auf dem Gesundheitsmarkt erfolgreich miteinander zu lösen. „Mit uns erhält der EVV Technologie und Funktion sowie Inhalte und Beratung aus einer Hand, so können wir den größtmöglichen Nutzen für die Kliniken und den Konzern stiften“, sagt Andreas Zowislo, Vorstand der K|M|S Vertrieb und Services AG mit Blick auf die langfristige Partnerschaft.

 

K|M|S ist Marktführer für Softwarelösungen, die den Kliniken tagesaktuell Daten aus den relevanten Vorsystemen zu entscheidungsrelevanten Informationen verdichtet. Hierfür wird eine innovative Datawarehouse Infrastruktur mit modernen Auswertungsmöglichkeiten kombiniert. Hinzu kommt das Wissen der Mitarbeiter von K|M|S, die alle auf jahrelange Erfahrung in der Arbeit in der Klinik zurückblicken können und somit Lösungen entwickeln, die in der Praxis auch wirklich funktionieren. „Das ist für uns ein ganz wichtiger Punkt: Unsere Mitarbeiter und die Berater von K|M|S sprechen die gleiche Sprache und erarbeiten Lösungen gemeinsam. Das sorgt für Akzeptanz und ein lebendiges Führungssystem“, sagt Olaf Klok, Verbundgeschäftsführer des EVV nach der Vertragsunterschrift.

 

Mit zusätzlichen Benchmarks kann nun noch intensiver als bisher voneinander gelernt und Ansatzpunkte zur weiteren Verbesserung in den Prozessen der Patientenversorgung identifiziert werden. Die Kombination aus strategischer Konzernsteuerung und operativer Klinikführung in einem System erlauben schnelle Entscheidungen und kontinuierliches Nachhalten eingeleiteter Maßnahmen.

 

Mit Blick auf den gemeinsamen Weg des EVV mit K|M|S freut sich Dr. Sven U. Langner, ebenfalls Geschäftsführer des EVV, „durch Wissenstransfer und die Bündelung von Know-How eröffnen wir unseren Einrichtungen mit eisTIK® und den weiteren K|M|S Lösungen die Basis für eine zielgerichtete Steuerung und etablieren konzernweite Standards für unser Berichtswesen“.

Blicken gemeinsam auf die zukünftige Struktur des zentralen Managementinformationssystems der K|M|S im Elisabeth Vinzenz Verbund (v.l.n.r.): Stefan Fischer (Geschäftsführer des St. Bernward Krankenhauses in Hildesheim), Andreas Zowislo (Vorstand der K|M|S Vertrieb und Services AG), Peter Pfeiffer (Geschäftsführer des Krankenhauses St. Joseph Stift Dresden), Wolf-Christian Varoß (Leiter IT Elisabeth Vinzenz Verbund), Andreas Hill (Controlling Elisabeth Vinzenz Verbund), Olaf Klok (Verbundgeschäftsführer Elisabeth Vinzenz Verbund) und Nils Wittig (Leitung Strategische Portfolioentwicklung K|M|S Vertrieb und Services AG)

News