Carsten Ohm

Leitung Vertrieb

Kontaktdaten

E-Mail: carsten.ohm[at]kms.ag
Telefon: +49 170 7774422

Kurzvita

Nach meinem dualen Studium der Betriebswirtschaftslehre bei einem, wie ich finde, systemrelevanten Anlagenbauer 😉 (hauptsächlich Molkereien und Brauereien) nutzte ich meinen Zivildienst, um in die ebenfalls systemrelevante Gesundheitswirtschaft reinzuschnuppern.

Schon während des Zilvildienstes setzte ich mich mit einer Kostenträgerrechnung im Krankenhaus auseinander (das InEK war damals noch gar nicht erfunden).

Seitdem ließ mich das Controlling in der Gesundheitswirtschaft nicht mehr los.

Über die prompt! GmbH (einem KIS-Anbieter), die Torex-GAP, aktuell bekannt unter i-solutions, und einer mehrjährigen Selbständigkeit mit der XULON Consulting GmbH gelangte ich dann 2009 in den Vertrieb der KMS und bin gekommen, um zu bleiben.

Parallel, sofern es die Aufgaben bei der KMS erlauben, bin ich weiterhin mit Trainings der Krankenhaussimulation Planet Healthcare selbständig und vermittle Führungskräften der Gesundheitswirtschaft auf spielerische Art betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse.

Fragen an Carsten Ohm

Was sind deine Aufgaben als Vertriebsleiter?

Kund:innen und Interessenten begeistern, mich kümmern und den Vertrieb zusammenhalten.

Was macht Dir an Deiner Arbeit besonders Spaß?

Die Kommunikation mit den Kund:innen und den Kolleg:innen.

Hat sich der Job im Laufe der Zeit verändert? Wenn ja, inwiefern?

Grundlegend hat sich der Job in vier Bereichen geändert,

  1. Die Zahl der Ausschreibungen nimmt zu, was zu vermehrter Beschäftigung mit Dokumenten und Formalien führt.
  2. Durch neue Kolleg:innen kommen auch Aufgaben bei deren Unterstützung dazu.
  3. Durch Corona sind es wesentlich weniger Vor-Ort-Besuche und viel mehr Teams-Meetings und somit viel weniger persönliche Kontakte.
  4. Da so gut wie alle Veranstaltungen ausfallen, ist auch diese Möglichkeit der Kontaktpflege genommen.

Ich hoffe, dass die Punkte 3 und 4 bald erledigt sind und wir wieder zu den Menschen dürfen.

Wie sieht dein typischer oder untypischer Arbeitsalltag aus?

Ein typischer Tag vor Corona:

6.00 Uhr aufstehen, 7.00 Uhr in der Bahn (hier mache ich dann die Arbeiten, für die man kein Telefon benötigt und verschicke diverse Mails (Internet ist in der Bahn entgegen aller Unkenrufe i.d.R. gut, 12.00 Uhr beim Kunden, bis 14.30 Uhr Gespräch oder Präsentation, 14.30 bis 19.30 Rückreise mit der Bahn – Protokoll schreiben, Angebot kalkulieren, aus dem Fenster schauen.

Warum arbeitest du gerne bei KMS? Was macht die Arbeit bei KMS anders?

Weil

  • wir tolle Kund:innen und tolle Kolleg:innen haben
  • wir etwas Sinnvolles herstellen
  • wir viele Freiräume genießen
  • wir hart arbeiten aber auch Feste feiern können
  • wir mit unseren Lösungen erfolgreich sind
  • wir ein kleines feines Unternehmen haben, in dem der Einzelne noch etwas zählt (sowohl Kund:innen als auch Mitarbeiter:innen)

Was ist dein Ausgleich nach einem arbeitsreichen Tag?

  • Volleyball – sowohl in der Halle, als auch auf dem Sand
  • mit dem Wohnmobil die Gegend erkunden
  • St. Pauli vor dem Abstieg retten
  • mir bei Live-Konzerten die Ohren volldröhnen
Bleiben Sie up-to-date
Newsletter abonnieren
Wir sind immer für Sie da
Kontakt aufnehmen
KMS Vertrieb und Services AG
Inselkammerstraße 1
82008 Unterhaching
Telefon: +49 89 66 55 09-0
Telefax: +49 89 66 55 09-55

Support: +49 89 66 55 09-45