Schlagwort: slider

Digital statt mit Papier und Kugelschreiber: Das Universitätsklinikum Essen setzt für die Kontaktnachverfolgung auf MetaIPSS Besucher.
Das InnKlinikum in Mühldorf setzt mit MetaIPSS auf ein digitales Infektionspräventions- und Surveillance-System.
Die Stiftungsklinik Weißenhorn verabschiedet sich vom Fax und setzt auf MetaDEMIS.
Geostrategisches Management auf Basis der Geomarketing-Lösung EYE ON HEALTH®? Erfahren Sie hier mehr zu den Möglichkeiten.
Transparenz im Supramaximalversorger? Erfahren Sie hier mehr zur erfolgreichen eisTIK®-Einführung an der Universitätsmedizin Mainz.
Mit einem Knopfdruck zum Quartalsbericht? Lesen Sie hier, wie wir gemeinsam mit dem Kreiskrankenhaus Delitzsch im vergangenen Jahr ein automatisiertes und personalisiertes Berichtswesen aufgebaut haben.
KMS-Kunde der ersten Stunde: Das Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum (DBK) kam vor 25 Jahren im Jahr 1996 als erster Kunde zu KMS. Es ist ein gemeinnütziges Krankenhaus in diakonischer Trägerschaft.
Die Wirtschaftsplanung für das Folgejahr war für die Controller und Finanzexperten des GLG-Verbunds immer mit sehr viel Zeitaufwand verbunden. Die Aufbereitung und Validierung der Daten nahm mehrere Wochen in Anspruch. Das Ziel des Projektes war es, Kapazitäten zu gewinnen und gleichzeitig eine hohe Datenqualität und -sicherheit zu garantieren.
2017 entschieden sich die Dr. Erler Kliniken, auf ein neues Krankenhausinformationssystem (KIS) umzusteigen. eisTIK® war bereits seit 2010 in Benutzung und sollte auch weiterhin als Data Warehouse-Lösung eingesetzt werden. Die Herausforderung war, auch während des KIS-Wechsels Daten zur Verfügung zu stellen sowie eine Vergleichbarkeit der Alt- und Neudaten sicherzustellen - und das im laufenden Betrieb.
2018 fasste das Klinikum Magdeburg den Entschluss, auf ein neues Data Warehouse umzustellen. Dabei stand bei der Ausschreibung nicht der Preis im Vordergrund, sondern vielmehr die Erfüllung der qualitativen Ansprüche.
Der Auslöser für dieses Projekt war die jährliche “Lotterie” des Instituts für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK): Im September 2017 wurde die Fachklinik Waldeck als Referenzhaus für die DRG-Kalkulation auserwählt. Am 1. Februar 2018 begann die Implementierung von eisTIK® und schon zwei Monate später konnte die Fachklinik Waldeck die geforderten Kalkulationsdaten an das InEK übergeben.
Mit eisTIK® und EOH® kann die Lubinus-Stiftung nun auf ein zentrales System zurückgreifen und erhält dort alle Daten, die die notwendige Grundlage für wichtige Entscheidungen darstellen und somit für ein erfolgreiches Klinikmanagement unabdingbar sind.
Im Jahr 2009 entschied sich die St. Franziskus Stiftung Münster, eisTIK® einzuführen. Das primäre Ziel war es, die Teilnahme an der InEK-Kalkulation nicht mehr über das Krankenhausinformationssystem machen zu müssen. Darauf aufbauend sollte dann auch die Kostenträgerrechnung über eisTIK® laufen.
Bleiben Sie up-to-date
Newsletter abonnieren
Wir sind immer für Sie da
Kontakt aufnehmen
KMS Vertrieb und Services GmbH
Inselkammerstraße 1
82008 Unterhaching

Telefon: +49 89 66 55 09-0
Telefax: +49 89 66 55 09-55

Support: +49 89 66 55 09-45